Lange Nacht der Foschung in Klagenfurt

Die Lange Nacht der Forschung ist der größte Forschungsevent Österreichs. An der Alpen-Adria-Universität und im Lakeside Science & Technology Park werden 74 Stationen und zahlreiche spannende Highlights geboten.

Das Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ist mit einem Stand zum Thema Climate Engineering im Rahmen des SPP 1689 vertreten.

Link zur Website

Lange Nacht der Forschung: CE-Video zur auf youtube: Kann man den Klimawandel reparieren?

Workshops with Prof. Dr. Klaus Keller

13th and 14th April 2016

'Metrics in the context of Climate Engineering'
'Uncertainty Quantification in the context of Climate Engineering'

read more ...

Neue SPP 1689 Publikationen

SPP1689 auf dem AGU Fall Meeting

Unsere SPP 1689 Vertreter auf dem AGU Fall Meeting in San Francisco (14-18 Dezember,
 2015) am »Research in Germany« Stand.

Vortrag von Prof. Andreas Oschlies an der TU München

Climate Engineering – Notoperation gegen den Klimawandel

Vortrag von Prof. Dr. Andreas Oschlies, GEOMAR (Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung Kiel)

16.12.2015, 19:30-21:00 Uhr
im
Hörsaal 2750, Hauptgeb. der TUM (Arcisstr. 21)

Lesen Sie mehr auf der Seite der TU Müchen

Film über Climate Engineering und das Schwerpunktprogramm 1689 in der ZDF Mediathek

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2609994/Operation-Erdklima

SPP 1689 Workshop Report

SCENARIOS ON STRATOSPHERIC ALBEDO MODIFICATION DEPLOYMENT IN 2030

Link to online version.

Neue SPP 1689 Publikationen

Quaas J. (2015): Approaches to Observe Anthropogenic Aerosol-Cloud Interactions. In Curr Clim Change Rep 1 (4), pp. 297–304. DOI: 10.1007/s40641-015-0028-0 http://link.springer.com/article/10.1007/s40641-015-0028-0/fulltext.html

Mengis, N., Keller D., Eby, M. and Oschlies, A.: Uncertainty in the response of transpiration to CO2 and implications for climate change,  2015 Environ. Res. Lett. 10 094001, DOI:10.1088/1748-9326/10/9/094001 http://iopscience.iop.org/1748-9326/10/9/094001

Aswathy, V. N., Boucher, O., Quaas, M., Niemeier, U., Muri, H., Mülmenstädt, J., and Quaas, J.: Climate extremes in multi-model simulations of stratospheric aerosol and marine cloud brightening climate engineering, Atmos. Chem. Phys., 15, 9593-9610, DOI:10.5194/acp-15-9593-2015, 2015. http://www.atmos-chem-phys.net/15/9593/2015/acp-15-9593-2015.html

SPP 1689 Climate Engineering Research Conference // July 2015

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, 7th-10th of Juli 2015 / Read more in our blog (english)

Link zum Fotoalbum

Pointing Science: Climate Engineering - Views Onto a Man-Made Climate 

SPP 1689 Climate Engineering Research Conference 2015

Öffentliche Veranstaltung – 9. Juli  • 19:00 h • Berlin Akademie der Wissenschaften

Der Klimawandel schreitet voran. Doch was sollen wir tun? Einfach abwarten? Unseren Lebensstil radikal ändern? Oder gibt es andere zusätzliche Möglichkeiten? Was ist mit den Ideen zu Climate Engineering, die gezielt und großskalig das Klimasystem manipulieren wollen. Bringen uns diese Ideen weiter? Sind sie erfolgsversprechend oder schaden sie uns mehr, als dass sie nützen?

Um diese Fragen wird es am Donnerstagabend, den 9. Juli, um 19 Uhr bei Pointing Science: Climate Engineering - Views Onto a Man-Made Climate gehen. In dieser interaktiven Show kommen Experten, Laien und Publikum gleichermaßen zu Wort. Zwei Experten auf der Bühne, verschiedenste Interviewpartner in Filmclips sowie das Publikum (beteiligt über Mikrofon, SMS, Twitter) erkunden Aussichten und Ansichten zu Climate Engineering. Welchen thematischen Verlauf die Show nimmt, bestimmen die Gäste per Mehrheitsbeschluss mit Hilfe von Laserpointern.
Die anwesenden Experten sind Prof. Dr. Andreas Oschlies, Erdsystemmodellierer am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und Prof. Dr. Alexander Proelß, Professor für öffentliches Recht, insbesondere Völkerrecht und Europarecht an der Universität Trier.
 
Pointing Science wurde im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogrammes „Climate Engineering: Risks, Challenges, Opportunities“ produziert und wird am 9. Juli erstmals im Rahmen des Climate Engineering Research Symposiums gezeigt. Die Clips der Show sind auf englisch, Diskussionen und Fragen können sowohl in englisch als auch auf deutsch erfolgen / gestellt werden.  Die Wissensshow ist öffentlich. Interessierte sind sehr herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Ort: Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Markgrafenstr. 37, BERLIN
Zeit: 9 Juli 2015, 19.00 Uhr (Einlass ab 18:30)
Format und Moderation: Tobias Hülswitt und Gunther Kreis
Veranstalter: DFG-Schwerpunktprogramm 1689


 Danke an die Körber Stiftung für den Begriff "Pointing Science".

Neue SPP 1689 Publikationen

Saxler, Barbara; Siegfried, Jule; Proelß, Alexander (2015): International liability for transboundary damage arising from stratospheric aerosol injections. In Law, Innovation and Technology 7 (1), pp. 112–147. DOI 10.1080/17579961.2015.1052645.
Link to PDF

//////// ASSOCIATED PROJECTS:

Kreuter; Judith (2015): Technofix, Plan B or Ultima Ratio? A Review of the Social Science Literature on Climate Engineering Technologies. Oxford University, Institute of Science, Innovation and Society (Occasional Paper Series, 2).
Link to PDF

Heyen, Daniel (2015): Five Essays in the Economics of Climate Engineering, Research, and Regulation under Uncertainty. Dissertation. Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg. Economy and Social Sciences.
Link to PDF

Wissenschaft und Verantwortung

Wie wird Verantwortung in der Klimaforschung verstanden und wissenschaftlich gelebt? Faltblatt mit einer Sammlung erster Ergebnisse und Eindrücke aus dem Project SciPol (deutsch).

Hier klicken um zum e-paper »Wissenschaft und Verantwortung« zu kommen

Neue SPP 1689 Publikationen

Ilyina, T. (2015). The combined effects of changes in ocean chemistry, biology, and hydrodynamics on alkalinity. Nova Acta Leopoldina NF, 121(No. 408 - Deglacial Changes in Ocean Dynamics and Atmospheric CO2)
Link to PDF

Ferrer-Gonzalez, Miriam; Ilyina, Tatiana (2015): Mitigation Potential, Risks, and Side-Effects of Ocean Alkalinity Enhancement. In Nova Acta Leopoldina 121 (408), pp. 275–278.
"The novelty of our research relies on the fact that none of previous studies have addressed this topic with a fully coupled Earth system model of such a level of complexity. Fully coupled set-ups (versus box-models or forced subsystems) hold the potential of revealing new features within the Earth system dynamics."
Link to PDF

FOSSIL FUELS IN A TRILLION TONNE WORLD
Vivian Scott, R. Stuart Haszeldine, Simon F. B. Tett, Andreas Oschlies
Nature Climate Change 5, 419-423 (2015), doi:10.1038/nclimate2578
Link to nature.com

Sillmann, J.; et al. (2015): Climate emergencies do not justify engineering the climate
"Current climate engineering proposals do not come close to addressing the complex and contested nature of conceivable 'climate emergencies' resulting from unabated greenhouse-gas emissions."
Link to Nature Climate Change

Niemeier, U.; Timmreck, C. (2015): What is the limit of stratospheric sulfur climate engineering?
"The injection of sulfur dioxide (SO2) into the stratosphere to form an artificial stratospheric aerosol layer is considered as an option for solar radiation management. The related reduction in radiative forcing depends upon the amount injected of sulfur dioxide but aerosol model studies indicate a decrease in forcing efficiency with increasing injection magnitude."
Link to Atmospheric Chemistry and Physics

Matzner, Nils (2015): Engineering the Climate. Politik und Planung der Klimaintervention. In Matthias Koch, Christian Köhler, Julius Othmer, Andreas Weich (Eds.): Planlos! Zu den Grenzen von Planbarkeit. 1st ed. Paderborn: Fink, Wilhelm, pp. 165–179.
German book chapter on climate engineering and its implications and problems of planning.
Link (researchgate.net)

//////// ASSOCIATED PROJECTS:

Harnisch, Sebastian; Uther, Stephanie; Böttcher, Miranda (2015): From 'Go Slow’ to ‘Gung Ho’? Climate Engineering Discourses in the UK, the US, and Germany. In Global Environmental Politics 15 (2), pp. 57–78. DOI 10.1162/GLEP_a_00298
Link to mitpressjournals

Merk, Christine et al., Exploring public perceptions of stratospheric sulfate injection.
Climatic Change, DOI: 10.1007/s10584-014-1317-7
Link to Springer Climatic Change

SPP 1689 Scenario workshop Hamburg

Follow-up to the Kassel retreats breakout sessions:
I Development of Assessment Metrics
III Integrative Approaches to Risk / Technology Assessment
&
Scenario workshop (PhD students only)

Weiterlesen ...

SPP 1689 & SPP 1409 Symposium: Unsicherheit als Herausforderung

Unsicherheit als Herausforderung für die Wissenschaft – natur-, geistes- und sozialwissenschaftliche Perspektiven
Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus der TU Darmstadt // 02. bis 04. März 2015

Weiterlesen ...

Neue SPP 1689 Publikationen

V. N. Aswathy et al. (2014): Climate extremes in multi-model simulations of stratospheric aerosol and marine cloud brightening climate engineering

Mehr auf unserem News-Portal www.climate-engineering.eu (englisch)

SPP 1689 Diskurs-Workshop

Diskurs-Workshop für Promovierende des DFG-Schwerpunktprogrammes 1689
4. bis 5. Dezember in Heidelberg

Der interdisziplinäre Workshop für Promovierende des SPP diskutierte erfolgreich verschiedene Zugänge zu Diskursen von Climate Engineering.

Eindrücke

Wissenschafftzukunft Kiel

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur Nachhaltigkeit der Initiative »Wissenschafftzukunft Kiel« fand am 26. November 2014 ein Schülerworkshop in Zusammenarbeit mit dem Schwerpunktprogramm 1689 im Kieler Rathaus statt: „Notoperation gegen den Klimawandel! Müssen wir mit Climate Engineering in das Klima eingreifen?“ fragte sich eine Klasse der Humboldt-Schule.

Workshop für Lehrkräfte zum Thema „Climate Engineering“

10.11.2014/Kiel. Der Begriff „Cimate Engineering“ bezeichnet großtechnische Maßnahmen zur Klimaregulierung. Sie werden vermehrt als Alternative diskutiert, falls Energiesparen und die Abkehr von fossilen Brennstoffen den Klimawandel nicht aufhalten sollten. Welche Verfahren stünden überhaupt zur Verfügung? Welche Risiken und Nebenwirkungen hätten diese für den „Patienten Erde“? Mit diesen Fragen beschäftigten sich Lehrkräfte aus Norddeutschland in einem Workshop, den das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und das Schwerpunktprogramm „Climate Engineering“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft organisiert hatten.

Weiterlesen ...

SPP 1689 Retreat 2014

Unser 2. SPP-CE-Retreat hat am 7. und 8. Juli 2014 in Kassel stattgefunden

Im Focus unseres 2. SPP-Retreat standen sowohl die Berichte über den Stand der Arbeit in den einzelnen Projekte des SPP als auch die Diskussion über die nächsten Schritte, um als Ziel der interdisziplinären Arbeit eine Bewertung von Climate Engineering zu ermöglichen.

Impressionen und Agenda ...

SPP 1689 PhD retreat Kassel

PhD retreat Kassel & workshop on interdisciplinary communication

Weiterlesen ...

Summer School on CE 2014 July 28 - Aug 1

As the fifth installment of an annual series, Heidelberg University, Harvard University, and the German Research Foundation Priority Program on Climate Engineering (SPP 1689) are jointly organizing a summer school on the controversies and complexities of Climate Engineering (CE):

Why do researchers disagree about Climate Engineering?
Heidelberg, July 28 – Aug 1, 2014

see more...

Session at AGU Fall Meeting 2014

San Francisco, 15–19 December 2014 // Session no. 1795

Conveners: Piers Forster (University of Leeds), Ben Kravitz (PNNL); Hauke Schmidt (Max Planck Institute for Meteorology) and Simone Tilmes (NCAR)

Weiterlesen …

Kiel: Kulturnacht am Blücher

Freitag 6.6. / 20:30 Uhr / Autowerkstatt Köppl & Sohn, Esmarchstr. 29, Kiel

Climate Engineering als Notoperation gegen den Klimawandel!
Müssen wir gezielt in das Klima eingreifen?
Veranstaltung im Rahmen der von Schülern der Kieler Hebbelschule organisierten „Kulturnacht am Blücher”:
Kombination aus Informationsvortrag und Diskussionen mit und innerhalb der Zuschauer. Den Zuschauern werden dazu Rollen zugeteilt von Akteuren die weltweit vom Klimawandel betroffen sind.
Vortragende waren Prof. Andreas Oschlies (GEOMAR), Carola Kniebes (IFW) und Christian Baatz (CAU), begleitet von Martin Behrens (Schulprogramm SPP1689).

https://www.facebook.com/KulturNachtAmBluecher

Vortrag Barben

Prof. Dr. Daniel Barben, Alpen-Adria-University Klagenfurt

'Responsibility' and 'Uncertainty' in the Climate Engineering Discourse of Science and Policy Making: Preliminary Results of the Research Project CE-SciPol (DFG Priority Programme 1689)

20 May 14, Tuesday / 10:30- 12:00 h / Venue: GEOMAR westshore building, lecture hall / Düsternbrooker Weg 20 / 24105 Kiel

Weiterlesen …

Climate CoLab

MIT (Massachusetts Institute of Technology) Center for Collective Intelligence has just launched its Climate CoLab for 2014. (climatecolab.org)

This year it includes a contest where participants can propose a solution to the question: "How can research into geoengineering be governed to limit its environmental and political risks?"

European Geosciences Union General Assembly 2014

Vienna | Austria | 27 April – 02 May 2014
Sessions with members of the SPP 1689:

Geoengineering the climate: the way forward?

Panel discussion with

  • Ken Caldeira (Department of Global Ecology, Carnegie Institution)
  • Andreas Oschlies (GEOMAR Helmholtz Centre for Ocean Research Kiel)
  • Mark Lawrence (Institute for Advanced Sustainability Studies, Potsdam)
  • Paul Quinn (School of Civil Engineering and Geosciences, Newcastle University)
  • Krishna Kumar Kanikicharla (Coordinating Lead Author, IPCC Working Group I)

Thu, 01 May, 15:30–17:00 | Room Y1

 

The fate of added alkalinity in model scenarios of ocean alkalinization

Talk by Miriam Ferrer González and Tatiana Ilyina, Wed, 30 Apr, 11:30–11:45 | Room Y2

SPP 1689 Publikation zu Climate Engineering in „Nature Communications“

Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel haben jetzt mit Computersimulationen die globalen Langzeitfolgen von verschiedenen sogenannten „Climate Engineering“-Maßnahmen untersucht. Die Studie erscheint in der internationalen Fachzeitschrift „Nature Communications“.

Weiterlesen ...

Link zu Nature Communications

SPP 1689 Modell Workshop Hamburg Januar 2014

Impressions and agenda

files/ce-projekt/media/workshops/mod_ws2014/modellteaser.jpg

Nur englisch …

SPP 1689 PhD retreat und training in Plön

Erstes jährliches PhD Retreat und Training, 22. – 24.09.2013 in Plön

Agenda und fotografische Eindrücke

files/ce-projekt/media/workshops/div_Veranstaltungen/leiste_phd_ploen.jpg

Nur Englisch ...

SPP 1689 Auftakt mit vielen Fragen

Dass die Menschheit durch Verbrennung der fossilen Ressourcen das globale Klima beeinflusst, ist schon seit mehr als 20 Jahren Konsens. Dennoch kommen internationale Verhandlungen über die Reduktion von Treibhausgas-Emissionen nicht voran. Gibt es vielleicht eine einfachere Lösung, um das "Klima zu reparieren?" Können wir mit gezielten Eingriffen die weitere Erwärmung des globalen Klimas bremsen, zum Beispiel durch großflächige Aufforstung, durch Düngung der Ozeane oder durch das Abschirmen der Sonnenstrahlung? (Bericht zur Climate-Engineering-Auftaktveranstaltung von Antonia Rötger)

Weiterlesen …

SPP 1689 Auftaktveranstaltung

files/ce-projekt/media/workshops/div_Veranstaltungen/leiste_kickoff.jpg

Fotografische Eindrücke der Auftaktveranstaltung des DFG-Schwerpunktprogramms 1689 »Climate Engineering« in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaten am 3.6.2013

Weiterlesen …